Sonntag, 24. März 2013

Stoffreste Eier

Jedes Jahr werden bei uns Eier ausgepustet und Jeder aus der Familie macht eins bunt. Als die Kinder kleiner waren artete das schon mal in bunter Massenproduktion aus. Heute ist ein Ei für jeden "Pflicht". Es macht ihnen auch Spaß. ;-) Jedes Ei bekommt ein Zettelchen mit Namen und Jahr. Auf diese Weise haben wir schon eine beachtliche Eiersammlung. Natürlich geht auch schon mal eins kaputt.

Die Idee mit dem Reisei stand noch im Raum. Doch auch der 2. Versuch, diesmal hat es mein Mann versucht,  war nicht nach meinem Geschmack. Der Kleister war zwar heute fester, aber das ganze bleibt eine ziemliche Sauerei und das Ergebnis überzeugt auch nicht. Ich würde also diese Methode der Eierfärbung nicht wirklich weiter empfehlen.


Nun stand der Kleister auf dem Tisch und ich dachte an meine schönen bunten Stoffreste ...

Von diesem Ergebnisse bin ich begeistert. Jeder auch noch so kleinste Stoffreste kann verarbeitet werden und es lässt sich auch gut mit Kindern machen.

Man braucht:
Eier, ausgeblasen
Tapetenkleister
Stoffreste, vorzugsweise bunte, nicht zu dicke Baumwolle

Den Kleister nach Gefühl, Klumpenfrei mit Wasser anrühren und 30 Minuten oder über Nacht quellen lassen. Der Kleister lässt sich wunderbar in einem Schraubglas oä. längere Zeit aufbewahren und eignet sich super gut zum Basteln, gerade mit Kindern. Er ist wasserlöslich, läßt sich also wunderbar rauswaschen.


Stoff  in Streifen oder kleine Stücke schneiden.


Nun das ausgeblasene Ei mit einem Pinsel oder Fingern einkleistern und ein Stückchen Stoff auf das Ei legen und mit dem Pinsel/Fingern und Kleister glatt streichen. Der Stoff kann richtig mit Kleister getränkt werden. Er bleibt auch nach dem trocknen durchsichtig. So das gesamte Ei bedecken. Je nach Geschmack können auch noch Bänder, Glitzersteinchen o.ä. aufgeklebt werden.



Leider hatten wir dann keine Eier mehr. Ich denke morgen gibt es Rührei und dann wird noch ein wenig weiter gebastelt. ;-)

Kommentare:

  1. Stoffeier mal anders *lach* Die sehen klasse aus!
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Danke Sonja! Die machen richtig Spaß. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Leser und jeden Kommentar!